Steirisches Vulkanland - Archäologie

Philosophie Einleitung alle Museen/Lapidarien/Fundplaetze   Wir über uns Links

Wir über uns
Das Team
Kontakt / Disclaimer
 

Das Team

Heinrich Kranzelbinder
Bernhard Hebert
Ortwin Hesch
Manfred Fassold
Beatrix Lenz

     

 

nach oben scrollen

Steirisches Vulkanland   Mst. Heinrich Kranzelbinder
Heinz hat das Projekt Archäologie im Vulkanland 2008 initiiert und zeichnet seither für seine weiterführenden Inhalte und ihre Umsetzung verantwortlich.
 
Vita
Geb. 1955, wohnhaft in Ratschendorf (Steiermark) und Graz. Meisterklasse für Fotografie an der Höheren Grafischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt, Wien.
 
Gestalter und Mitherausgeber fotohistorischer sowie volkskundlicher, kunst-, kirchen- und zeitgeschichtlicher Ausstellungen und Publikationen; 1991 bis 1998 Archivpfleger des Steiermärkischen Landesarchivs. Seit 1983 Beschäftigung mit fotohistorischen Themen und Fragen der Konservierung und Restaurierung von fotografischen Materialien. 1979 bis 2002 Mitarbeiter am Steiermärkischen Landesmuseum Joanneum, Referat Bild- und Tonarchiv, anschliessend von 2003 bis 2020 Leiter des Studios für Reprografie & Medienkonvertierung am Steiermärkischen Landesarchiv, von 2010 bis 1016 verantwortlich für das Projekt Archiv und Fotografie.
 
Workshops zur praxisbezogenen Anwendung der Fotografie in Archiven, Museen und Sammlungen, Vorträge und Workshops zu museumsrelevanten Themen im Allgemeinen und zu fotohistorisch-technischen Themen im Besonderen. Beratung von Museen und Sammlungen.
 
Initiator und Mitbegründer des Römermuseums Ratschendorf, seit dessen Eröffnung 1990 Leiter des Museums. Gründungsmitglied des Vereins zur Förderung der Museen und Sammlungen in der Steiermark MUSIS, Mitglied des Vorstands von MUSIS. Gründungsmitglied der Kulturinitiative Ratschendorf, des Museumsverbands Südsteiermark – Archäologie im Süden, von FIBULA NOVA (dem heute nicht mehr aktiven Verband der archäologischen Abteilungen der nordostslowenischen Regionalmuseen - Ptuij, Maribor und Murska Sobota - und der Mitgliedsmuseen des Museumsverbands Südsteiermark – Archäologie im Süden), und der TRES AMICI. 2002 Gründung der Arbeitsgemeinschaft der Museen und Sammlungen im Vulkanland, 2008 Initiierung des Projekts Archäologie im Vulkanland. 2021 erscheint in Zusammenarbeit mit Ortwin Hesch die Publikation “Archäologische Streifzüge durch das Steirische Vulkanland”.
     
   
Bernhard Hebert   HR Univ.Doz. Dr. Bernhard Hebert
Archäologie im Vulkanland wurde unter der wissenschaftlichen Beratung und in enger Zusammenarbeit mit Bernhard Hebert umgesetzt.
 
Vita
1960 in Graz geboren. Studium Klassische Archäologie und Klassische Philologie (Latein und Griechisch) in Graz und Wien. Promotion zum Doktor der Philosophie 1984 sub auspiciis praesidentis. 1992 Habilitation für das Fach Klassische Archäologie in Graz.
 
1985/86 Ludwig Wittgenstein-Forschungsassistentur der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. 1986 bis 2011 Bodendenkmalpfleger im Landeskonservatorat für Steiermark, seit 2011 Leiter der Abteilung für Bodendenkmale des Bundesdenkmalamts.
Seit 1985 Lehrtätigkeit an den Universitäten Graz, Innsbruck und Wien.
Seit 1988 Korrespondent, seit 1999 Mitglied der Historischen Landeskommission für Steiermark.
     
   
  Mag. Dr. Ortwin Hesch
Ortwin zeichnet als Archäologe verantwortlich für die wissenschaftlich fundierte Umsetzung des Projekts Archäologie im Vulkanland.
 
Vita
Studium der Klassischen Archäologie und Kunstgeschichte an der Universität Graz, Auslandsstipendium des Wissenschaftsministeriums am Österreichischen Archäologischen Institut in Athen, Leiter zahlreicher Kultur- und Studienreisen mit einem Schwerpunkt auf den Ländern des klassischen Mittelmeerraumes, Kulturvermittler beim Museumsverband Südsteiermark, Beschäftigung beim Archäologischen Verein Flavia Solva, Tätigkeit beim Landesmuseum Joanneum.
Seit 2006 Mitarbeit in der Abteilung für Archäologie des Bundesdenkmalamtes am Landeskonservatorat für Steiermark in Graz: Beteiligung an archäologischen Grabungen, Verfassen wissenschaftlicher Beiträge, Archiv- und Depotbetreuung, Inventarisierungsarbeiten, Vorbereitung für Unterschutzstellungsmaßnahmen, Lektoratsarbeiten etc. Zugleich Mitarbeit an Publikationen der Fa. ARGIS – Archäologie Service GmbH sowie Durchführung zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten und Projekte im Auftrag des Regionalmanagements Südoststeiermark, des Kulturparks Hengist und der Historischen Landeskommission für Steiermark. Seit 2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universalmuseum Joanneum, Abteilung Archäologie & Münzkabinett.
     
   
Manfred Fassold   Manfred Fassold
Manfred ist der Webdesigner im Team.
 
Vita
Geboren 1969, lebt als autochthoner Vulkanländer seit seiner Geburt beinahe durchgehend in Kölldorf.
Nach der Matura 2 Semester HAK-Kolleg in Feldbach, danach Ausbildung zum Technischen Zeichner in der Bergwerksschule Eisenerz, Lehrabschlussprüfung als Technischer Zeichner / CAD-Konstrukteur.
Arbeitet 1992 – 1993 als CAD-Zeichner bei P.E.E.M Förderanlagen, Graz, während dieser Zeit 3 Semester Architekturstudium an der TU Graz.
Von 1995 – 2000 Mitarbeiter im Bauamt der Stadtgemeinde Feldbach mit Zuständigkeiten für Verkehr, Tiefbau und EDV, daneben 2 Semester für E-Business und IT-Projektmanagement an der KFU Graz, Gesellschaft f. Projektdesign.
Seit 2002 selbständiger Webdesigner.
2003 – 2007 Lotus-Notes-Entwickler bei EOSS, Graz;
2008 - 2010 Gemeindeamt Kapfenstein;
Seit 2011 IT-Spezialist bei AGES, Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, Wien
     
   
Manfred Fassold   Mag. Dr. Beatrix Lenz, MBA
Beatrix ist als Geschäftsführerin des Vereins zur Förderung des Steirischen Vulkanlandes die „Schnittstelle“ zwischen der Projektleitung und dem Verein.
   
Vita
Geboren 1965 in Schwarzach im Pongau, Lehramtsstudium in den Fächern Geschichte/Sozialkunde, Philosophie, Psychologie, Pädagogik, Doktorat in Geschichte. Nach dem Studium zwei Jahre als Vertragslehrerin in Gymnasien in Graz sowie weitere zwei Jahre als Pädagogin im Grazer Stadtschulamt tätig.
 
Von 1993 bis 1994 Marketingassistentin und Leitung der Marketingabteilung eines großen österreichischen Lebensmittelimporteurs, von 1994 bis 1997 Vertriebsassistentin eines österreichischen Kompositversicherers.
 
1997 bis 1999 in der Regionalentwicklung Feldbach GmbH. Leitung des Geschäftsfeldes Bildung und Qualifizierung sowie in den Geschäftsfeldern Telekommunikation, Projektentwicklung und Projektmanagement im Sektor Bildung, Produktentwicklung und Projektumsetzung tätig.
 
Seit 1999 Geschäftsführerin der Steirischen Vulkanland Regionalentwicklung GmbH mit den Aufgaben wirtschaftliche Leitung des Unternehmens, inhaltliche Planung und Gestaltung des Bildungsprogramms, strategische und operative Prozesssteuerung, Veranstaltungsmanagement, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Leiterin der Zukunftswerkstätte Bildung und Qualifizierung sowie des Managements des Vereins zur Förderung des Steirischen Vulkanlandes im Rahmen der Projekte zur nachhaltigen Regionalentwicklung „Steirisches Vulkanland“. Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung des Steirischen Vulkanlandes.
 
2002-2004 postgraduales Studium an der Donau Universität Krems „New Public Management."
     
   




Gestaltung: Manfred Fassold, Heinz Kranzelbinder
webdesign www.fassold.com

Disclaimer